FCEV

Bereits mehr als 30 Jahre existiert diese Variante des Elektroautos, dessen Kürzel „Fuel Cell Electric Vehicle“ bedeutet. Diese mit Brennstoffzelle versehenen Elektrofahrzeuge besitzt einen Akku, der ähnlich klein dimensioniert ist wie bei einem PHEV. Er dient lediglich als Zwischenpuffer. Die zur Fortbewegung genutzte Energie nämlich findet ihren Ursprung in den Hochsicherheitstanks des Fahrzeugs, die Wasserstoff unter einem Druck von 700 bar beherbergen. Mittels Brennstoffzelle wird dieser Wasserstoff in Strom und (destilliertes) Wasser umgewandelt. Die so entstandene, elektrische Energie nimmt dann ihren Lauf über den Zwischenpuffer in den Elektromotor. Das Auto nimmt Fahrt auf.