Zyklenfestigkeit

Ein Mal laden, ein Mal entladen – das ist ein Ladezyklus einer Batterie. Die Zyklenfestigkeit gibt an, wie oft der Akku einen solchen Zyklus durchlaufen kann, ehe die Batteriekapazität auf ein bedenkliches Nutzbarkeitsniveau abfällt (damit sind derzeit etwa 70 bis 80 % Nennkapazität gemeint). Damit beschreibt die Zyklenfestigkeit die Lebensdauer Ihres Fahrzeugakkumulators.

Aktuelle Studien gehen davon aus, dass moderne Fahrzeugakkus eine Lebenszeit von etwa 8 Jahren aufweisen. Danach ist das Leben Ihres Elektrofahrzeugs jedoch nicht vorbei. Ein Tausch des Akkumulators genügt, um die Funktionsfähigkeit und die volle, herstellerseitig angegebene Reichweite wiederherzustellen.