⚡BRANDNEU | BMW Power BEV⚡

⚡BRANDNEU | BMW Power BEV⚡

Der aktuelle BMW M5 Competition, werksintern G30 genannt, ist ein brutaler Bodybuilder im Business-Anzug. Sein maßgeschneidertes Volant, die gesetzten Konturen, etwas Chrom-Zierrat und die noble Ausstattung lassen zunächst auf eine elitäre Abstammung schließen. Doch der erste Eindruck täuscht. Sein unbändiger, kraftvoller Charakter wurde von der M GmbH gut kaschiert. Erst ein Blick unter die Haube bzw. auf das Datenblatt offenbart seinen wahren Charakter:

⛽Motor: Achtzylinder-Turbobenziner⛽
⛽Hubraum: 4.395 ccm⛽
⛽Leistung: 460 kW (625 PS)⛽
⛽Drehmoment: 750 Nm⛽
⛽0-100 km/h: 3,3 Sekunden⛽
⛽TopSpeed: 305 km/h⛽

Die Frage die sich uns nun stellt: Ist hier das Ende des Leistungspotenzials eines werksseitigen G30 erschöpft oder geht das noch schneller? Die Antwort lautet: „Ja“…denn BMW hat eine elektrifizierte Vision, die bereits echten Asphalt unter die Räder genommen hat.

BMW Power BEV | Der Münchener Autohersteller beschäftigte sich bislang mit Hybridtechnologie und schenkte dem hiesigen Markt darüber hinaus ebenso reine Elektrofahrzeuge. Die Leistungsklassen der M GmbH jedoch bediente BMW bislang ausschließlich mit seinen seinen turboaufgeladenen Verbrennungsmotoren. Aktuell aber macht ein elektrifizierter 5er G30 die Straßen auf eine ganz neue Art und Weise unsicher…nämlich lautlos! Die Power-Limo hört auf den Namen „Power BEV“, wird von insgesamt drei Elektromotoren angetrieben und zaubert Werte in den Asphalt, die M5-Fahrer zum Grübeln bringen dürften.

⚡Motor: Drei Elektromotoren⚡
⚡Leistung: 530 kW (720 PS)⚡
⚡0-100 km/h: < 3,0 Sekunden⚡

Bei dem Versuchsträger möchte BMW testen, was aktuell in Sachen E|Mobilität machbar ist. Ziel sei es, längs- und querdynamische Fahrleistungen in BMW-typischer Manier auf die Räder zu stellen. „Wie ein typischer BMW sollte er also nicht nur geradeaus schnell sein, sondern auch bei dynamischer Kurvenfahrt Freude bereiten. Hier haben Fahrwerks-Entwicklung und Antriebs-Entwicklung besonders eng Hand in Hand gearbeitet, um das Maximum an Performance zu ermöglichen“, hieß es in der BMW-Pressemitteilung.

Mit insgesamt zwei E|Motoren an der Hinterachse sei „…ein E-Torque-Vectoring darstellbar, das auch bei hochdynamischen Fahrmanövern möglichst viel Antriebsleistung in Vortrieb umsetzen kann“, erklären die Entwickler des Antriebsstrangs. Anders als das bislang genutzte Sperrdifferenzial sei diese Technologie schneller und punktueller ansteuerbar. Das Ergebnis: Mehr Traktion, mehr Dynamik, mehr Fahrspaß! In Serie wird diese 5er Limousine leider nicht gehen. Vielmehr wird der Hersteller mit ihrer Hilfe klären, wieviel E|Power in einem Serienmodell wirklich sinnhaft ist. Schließlich gilt es, einen perfekten Kompromiss aus Leistungspotenzial und Reichweite zu finden.

Vision DC Roadster | Damit allein ist das Engagement BMWs seitens der E|Mobilität noch nicht erschöpft. Auch auf zwei Rädern werden die Münchener elektrisch abliefern. Wohin die Reise gehen wird, zeigt die Vision DC Roadster. Setzte BMW im Zweiradbereich stets auf den ikonischen 2-Zylinder-Boxermotor, wird der jüngste Spross von einem Elektromotor angetrieben. „Das Vision Bike zeigt, wie wir die Identität und das ikonische Aussehen von BMW Motorrad in einer eigenständigen Ausprägung weiter beibehalten können – und gleichzeitig eine aufregend neue Variante von Fahrspaß zeigen“, so der Leiter Design BMW Motorrad, Edgar Heinrich. Bislang jedoch dient sie ausschließlich als Zukunftsvision und Innovationsträger. Eines aber ist sicher: BATMAN hätte seine wahre Freude am BMW Bike!

Quelle: www.t3n.de | www.ecomento.de

Gefördert von:

x