⚡BOSCH | Reichweite steigern!⚡

⚡BOSCH | Reichweite Steigern!⚡

Reichweite ist wohl eines der zentralen Themen beim Mobilitätswechsel. Bekanntlich kann man davon nie genug haben – Elektromobilisten „kämpfen“ mit aktuell möglichen Reichweiten von durchschnittlich 350 bis 400 Kilometer. Bosch stellt uns einen „Technologiesprung in der Elektromobilität“ in Aussicht, der unser Reichweitenbedürfnis in naher Zukunft stillen dürfte. Der Schlüssel dazu: „Siliziumkarbid-Halbleiter werden die Elektromobilität nachhaltig verändern“, erklärt Bosch-Geschäftsführer Harald Kröger sein neustes Produkt.

Solche Halbleiter sind schon heute in unseren Fahrzeugen integriert: Sensoren, Gurtstraffer, Airbags oder Assistenzsysteme verwenden sie. Die neusten Halbleiter von Bosch verwenden jedoch Siliziumkarbid. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Leitern weist die Neuentwicklung eine höhere elektrische Leitfähigkeit auf. Das Ergebnis: Die Leistungselektronik der Pkw besitzt eine höhere Schaltfrequenz was wiederum dafür Sorge trage, dass weniger Energie unnütz in Wärme umgewandelt wird. Das angepeilte Einsparpotenzial liegt bei ca. 50 %. Die so gewonnene Energie steht nun dem Antrieb zur Verfügung. Die Folge: durchschnittlich 6 % mehr Reichweite.

Bosch geht für uns ins Detail: „Alles beginnt mit zusätzlichen Kohlenstoff-Atomen, die in die Kristallstruktur des sonst zur Herstellung von Halbleitern eingesetzten hochreinen Silizium eingebracht werden. Die so entstehende chemische Verbindung macht die Halbleiterchips zu wahren Kraftpaketen und bringt gerade für den Einsatz in Elektro- und Hybridfahrzeugen viele Vorteile.“

Im kommenden Jahr können wir bereits mit den ersten Prototypen rechnen. Die Pilotlinie zur Produktion der Chips wurde bereits in Reutlingen mit einer Investition im dreistelligen Millionenbereich gestartet.

Quelle: www.ecomento.de

An den Anfang scrollen