⚡EINSTEIGER | CITIGOe iV als Revolution?⚡

⚡EINSTEIGER | CITIGOe IV Als Revolution?⚡

Eines vorweg: In meiner Familie fahren seit nunmehr 5 Jahren 1x Skoda CITIGO sowie 3x VW Up!. Alle vier setzen auf einen 60 PS starken Einliter-Dreizylinder. Wir nennen sie liebevoll “Zappelphillip”. Zeit meines Studiums hat mich der Up! verlässlich und sicher durch seine fünf Gänge gerüttelt. Platz war immer genug da – was man von ausufernder Leistung nicht gerade behaupten konnte. #Wanderdüne. Nach dem Zusammenbruch meines Zelts nach einem schweren Unwetter in Dänemark diente er mir sogar als Wohnmobil. IKEA- und Wochenendeinkäufe meisterte er – wenn auch zeitweise mit umgeklappter Rücksitzbank – ebenso ohne Probleme. Den VW Up! gab es bislang als rein elektrische Variante mit nicht mehr als 160 km Reichweite, weshalb ich mich nicht für den kleinen Stromer erwärmen konnte. Das soll sich jedoch in Kürze ändern. Basierend auf Volkswagentechnik bringt Skoda nämlich mit dem CITIGOe iV seine Antwort auf den immer lauter werdenden Ruf nach bezahlbarer E|Mobilität. Dass eben jenes Thema im Zentrum der Bemühungen stand, bestätigt Entwicklungschef Christian Strube in wenigen Worten: „Reichweite und Kosten sind zwei schlagende Argumente“. Eben! Ob der CITIGOe iV nun die elektromobile Ära in meiner Familie einläuten könnte, erfahrt ihr jetzt!

Strube ist sich sicher, dass Elektromobilität nicht nur ein notwendiger Schlüssel zum Umweltschutz darstellt. Sie dürfe aus diesem Grunde „…nicht nur als eine Notwendigkeit gesehen werden, sondern als sinnvolle Ergänzung mit hohem Fahrspaßfaktor“. Problematisch allerdings seien die bisherigen Kaufbarrieren – bspw. Reichweite und Kaufpreis. Strube klärt auf, dass besonders die Herstellungskosten der Batterie einen erheblichen Teil des schlussendlichen Marktpreises ausmachen.

„Der CITIGOe iV ist für Leute, die sich kostengünstig und umweltfreundlich im urbanen Raum bewegen wollen, wie maßgeschneidert“, so Strube. Mit einem Listenpreis von unter 20.000,-€ gebe ich ihm Recht. So gibt es „bezahlbaren“ Fahrspaß mit dem CITIGOe iV ab Mitte 2020. Weitere Generationen an reinen Elektroautos seitens Skoda sollen dann schon Reichweiten von bis zu 500km bringen. Bis dahin aber sollen Plug-In-Hybride und günstige Einstiegsstromer die Lust auf E|Mobilität wecken.

Bei einem aber bin ich mir sicher: Der nächste CITIGO wird in meiner Familie lautlos seine Brötchen holen.? Allein das Plus von 23 PS sowie das Up!normal enorme Drehmoment sind für mich Argumente, einen Zappelphillipp durch einen laufruhigen und potenteren CITIGOe iV auszutauschen. Die Reichweite von 265 km ist zwar immer noch etwas mager. Da unser Up! jedoch mittlerweile als Zweitwagen genutzt wird, komme ich mit meinen täglichen 23 km durch den Schweriner Stadtdschungel gut zurecht. Zweitwagen elektrisch? Auf jeden Fall machbar und gesamtgesellschaftlich befürwortenswert.

TECHNISCHE DATEN IM ÜBERBLICK
✅Reichweite: 265 km nach WLTP❗
✅ Drehmoment: 210 Nm❗
✅ Leistung: 61 kW / 83 PS
✅ 0-100 km/h: 12,5 Sekunden
✅ 60 – 100 km/h: 7,6 Sekunden
✅ TopSpeed: 130 km/h
✅ Aufladung: via SchuKo-Steckdose, Wallbox & CCS
✅ Ladezeit (auf 80%): 60 min bei Schnellladung❗

AUSSTATTUNGSDETAILS⚡
✅ Optisches Facelift❗
✅ Kühlergrill in Wagenfarbe
✅ Serienmäßige Nebelscheinwerfer
✅ 4 Uni-Farben sowie 3 Metallic-Töne zur Auswahl
✅ Serienmäßiger Spurhalteassistent❗
✅ Außenspiegelgehäuse mit integrierten Blinkern
✅ Ausschließlich als 5-Türer bestellbar
✅ Felgen von 14 bis 16 Zoll bestellbar
✅ 250 Liter Kofferraumvolumen❗

Quelle: www.ecomento.de

Gefördert von:

x