⚡E|Wohnmobil mit 400 km Reichweite!⚡

⚡E|Wohnmobil Mit 400 Km Reichweite!⚡

Kleinwagen auf “E” gibt es bereits, ebenso wie SUVs und Sportwagen. Aber ein Wohnmobil? Richtig gesehen! Vor etwa acht Monaten hat IRIDIUM – der neue Stern am Himmel der Wohnmobile – sein erstes, marktreifes Fahrzeug mit rein elektrischem Antrieb präsentiert. Damit jedoch nicht genug. In wenigen Wochen soll sogar die zweite Generation vorgestellt werden. Die Vorgabe: Weniger als 400 Kilometer Reichweite ist nicht drin!

„Gemeinsam mit dem Antriebsspezialisten EFA-S ist es gelungen, die Reichweite der Fahrzeuge um mehr als 30 Prozent auf rund 400 Kilometer zu erhöhen“, berichtet WOF-Geschäftsführer Thomas Gräter. Die WOF-GmbH ist das Unternehmen, das den Vertrieb der Marke Iridium übernommen hat. Für ihr neustes Produkt jedenfalls müssen etwaige Interessenten schnell sein. Mehr als 30 Fahrzeuge wird die erste, limitierte Edition des auf 400 km Reichweite erstarkten E|Wohnmobils nicht umfassen. Wer jedoch schnell genug ist, soll sein Fahrzeug bereits im ersten Quartal 2020 erhalten.

Das unbestrittene Herzstück des Projektes ist ohne Frage der leistungsstarke Synchronmotor. Mit immerhin 150 kW / 204 PS und asphaltaufreißenden 730 Nm Drehmoment sollte auch schnellen Autobahnpassagen oder Berauffahrten in die Alpen nichts im Wege stehen. Dank 108 kWh Batterie seien 400 Kilometer ohne Weiteres drin. Wer doch einmal nachladen muss, erledigt dies mittels CCS-typischen 50 kW Ladeleistung – in Kürze sogar mit bis zu 100 kW bzw. mit Typ 2 Stecker und 22 kW Ladeleistung.

Live erleben könnt ihr das Iridium Wohnmobil auf dem Caravan Salon Düsseldorf vom 31. August bis 8. September 2019 auf der Düsseldorfer Messe. In Halle 12 Stand B 66 wird das E|Wohnmobil für alle Interessierten ausgestellt. Highlight: Vor der Messe wird ein fahrbereites E|Wohnmobil für euch bereitstehen.

„Bei Iridium sind wir sehr stolz darauf, die ersten zu sein, die nicht nur einen Prototyp, sondern käuflich erwerbbare Elektro-Wohnmobile auf den Markt gebracht haben“, verrät Gräter.

Quelle: www.ecomento.de

An den Anfang scrollen