...

MV TANKT STROM

Seit ca. 3 Monaten ist sie freigeschaltet, die vergleichsweise hoch dotierte KfW-Förderung fĂŒr private Wallboxen. Bereits der erste Tag zeigte, wie stark der Bedarf nach der eigenen Stromtankstelle im Lande wirklich ist. Das extra eingerichtete Zuschussportal nĂ€mlich kollabierte – und der Trend hielt an. Schon einen Monat spĂ€ter war der Großteil der geplanten Fördermittel erschöpft. Nun aber war es an der Zeit, den ursprĂŒnglich geplanten 2oo-Millionen-Fördertopf aufzustocken. Warum? Naja
 die KfW zĂ€hlt zum bis zum heutigen Tage mehr AntrĂ€ge als erwartet – und die Nachfrage steigt!


Laut Branchenportal autohaus.de stockt der Bund den Fördertopf auf insgesamt 3oo Millionen Euro auf. UrsprĂŒnglich ist die KfW rechnerisch von 222.222 AntrĂ€gen auf die Förderung privater Ladepunkte ausgegangen (so jedenfalls, wenn man die Pauschalförderung von 9oo,- € zugrunde legt). Laut Förderbank aber gingen bis zum 31. Januar 2o21 stolze 192.281 AntrĂ€ge auf nicht weniger als 237.507 private Ladepunkte ein. Das errechnete Zusagevolumen belĂ€uft sich so auf 214 Millionen Euro. Grund genug, um mit 1oo Millionen Euro aufzustocken.


Mit dem „Zuschuss 44o“ können sich sowohl Privatpersonen als auch WohneigentĂŒmergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und BautrĂ€ger Kauf und Installation einer intelligent steuerfĂ€higen 11-kW-Wallbox mit pauschal 9oo,- € fördern lassen. UnerlĂ€sslich fĂŒr die FörderfĂ€higkeit der eigenen Wallbox ist es, dass nachweislich mit Strom aus 1oo % erneuerbaren Energien geladen wird.


Quelle: www.ecomento.de

Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.