⚡RELEASE | VW ID.3 auf der IAA⚡

⚡RELEASE | VW ID.3 Auf Der IAA⚡

Lang haben wir auf ihn warten müssen – nun ist das Serienkleid gelüftet. Im Rahmen der IAA erblickte der Volkswagen ID.3 ungetarnt das Licht der Öffentlichkeit. Silke Bagschik, Vertriebs- und Marketingleiterin der ID.-Familie, verriet: „Der ID.3 ist ein alltagstauglicher Allrounder. Er ist kompakt, dabei wendig wie ein Kleinwagen und bietet den Innenraum eines Mittelklassewagens. Er kombiniert spannendes Design mit innovativer Technologie und hohen Reichweiten.“ Alle weiteren Details, Ausstattungslinien und das Wichtigste – die REICHWEITEN – verraten wir jetzt.

DIE 1ST EDITION | Zum Auftakt des ersten Vertreters der ID.-Reihe gibt es lediglich den ID.3 1st Edition. Die auf 30.000 Einheiten limitierte Sonderserie ist leider nicht bestellbar – alle verfügbaren Fahrzeuge wurden bereits vollends reserviert. Für „unter 40.000,- €“ bekommen die Vorbesteller eine 58-kWh-Batterie sowie einen Elektromotor an der Hinterachse. Der ID.3 leistet damit 150 kW / 204 PS und 310 Nm Drehmoment. Hört sich nach ordentlich Speed an? Leider nicht. Bei 160 km/h wird elektronisch abgeregelt. Der Weg bis zum TopSpeed aber dürfte äußerst unterhaltsam sein. Ebenso wie die Höchstgeschwindigkeit begnügt sich der ID.3 auch in puncto Verbrauch mit weniger. VW gibt einen kombinierten Verbrauch von 12,9 – 12,7 kWh/100 km an. Damit dürfte eine Reichweite von immerhin 420 km am Stück machbar sein. Was aber bietet der ID.3 1st Edition ausstattungsseitig? Vorbestellbar war er in drei unterschiedlichen Varianten…

____________________________________________________________

Ausstattung “basic”

Armlehnen vorn, Lenkradheizung, Sitzheizung, 18-Zoll-Alufelgen, DAB+ Digitalradio, Navigationssystem, Mode-2-Ladekabel.

Ausstattung „plus“

ACC (automatische Distanzregelung), Kessy Advanced (schlüsselloser Zugang), Rückfahrkamera, spezielle Designsitze, Ambientelicht, zusätzliche USB-C-Schnittstellen, Privacy Verglasung, Exterieur-Style-Paket in Silber, LED-Matrix-Scheinwerfer, Matrix-Rückleuchten, 19-Zoll-Alufelgen.

Ausstattung „max“

Komfortsitze, Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Head-up-Display inkl. Augmented Reality, Soundsystem „Beats“, induktive Ladestation fürs Smartphone, Panorama-Glasdach, 20-Zoll-Alufelgen.

____________________________________________________________

DIE SERIENVERSION | Schon 2020 wird es die regulär bestellbaren Modelle für den Markt geben. Das Basismodell wird für „unter 30.000,- €“ bestellbar sein. Der genaue Einstiegspreis wird seitens Wolfsburg noch nicht verraten – einige Details zur Serienversion hingegen schon…

Zum Start werden drei unterschiedliche Reichweiten-Optionen, also drei Batteriegrößen zur Wahl stehen. In der Basis verhelfen 45 kWh Kapazität zu immerhin 330 km Gesamtreichweite. Das Upgrade dazu bildet der in der 1st Edition Anwendung findende 58 kWh große Akku mit etwa 420 km Reichweite. Die größte Ausbaustufe hingegen bietet 77 kWh und 550 km Reichweite ohne Tankstopp*. Wer doch einmal rasten und nachtanken muss, sollte im Idealfall keine allzu lange Pause einrechnen. Mit 100 kW Ladeleistung braucht es für 290 Kilometer Reichweite „nur“ 30 Minuten.

Info- und Entertainment finden hauptsächlich im Cockpit-Display sowie auf einem zentralen 10-Zoll-Touch-Display statt. Bedient wird der ID.3 mithilfe digitaler Bedien- und Anzeigenelemente, sodass sämtliche Eingaben über Touchfunktionen oder aber mittels berührungssensitiver Tasten erfolgen. Wer den Finger jedoch nicht krümmen mag, kann die neue „Natural Voice“-Sprachsteuerung nutzen.

*alle Reichweitenangaben nach WLTP-Zyklus

Quelle: www.ecomento.de

An den Anfang scrollen